shadow_left
SAV-Bartenwetzer e.V., Melsungen
Shadow_R
   
Jahreshauptversammlung 2013 Drucken E-Mail
Geschrieben von Bruno Schicker   
Freitag, 1. Februar 2013

jhv2013.jpg













 
(FOTO:Bild von links: Daniel Diblik, 2. Vors. Joachim Vockeroth, Jugendwart und Vereinsmeister Tobias Altstadt, Kassierer Michael Malm, 1. Vors. Harald Frank, Dieter Schneider und Geschäftsführer Heinz Stöhr

Die Jahreshauptversammlung unseres Angelvereins fand am 19.01.2013 Gasthaus zum Goldenen Löwen in Malsfeld /Beiseförth statt.

Dieses Jahr fand die Wahl des Vorstandes statt; Harald Frank wurde als 1.Vorsitzender und Joachim Vockeroth als 2. Vorsitzender wiedergewählt.

Was sonst noch besprochen wurde...

Harald Frank wurde in der Jahreshauptversammlung des Sportangler Vereins Bartenwetzer e.V als 1. Vorsitzenden bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Joachim Vockeroth.

Zuvor hatte Harald Frank in seinem Jahresbericht hervorgehoben, dass sich die Besatzmaßnahmen von artgerechten Fischen in der Fulda und den Kiesgruben positiv bemerkbar machten.

So habe sich unter anderem der Raubfisch- aber auch der Forellenbestand in den schnell fließenden Strecken der Fulda verbessert.

Von einem größeren Problem, der Bekämpfung der Wasserpest in den Kiesgruben, sprachen Harald Frank und der Umwelt und Gewässerwart Bernd
Seipold So habe man sich nach Rat von mehreren fachkundigen Experten zur biologischen Bekämpfung und nicht für die „chemische Keulen“ entschieden. Durch einen Überbesatz von Karpfen, die durch das Wühlen im Schlamm der stehenden Gewässer das Wasser eintrüben, können die Pflanzen nicht mehr wachsen, wobei später auch noch die Fische zum Verzehr gefangen werden könnten.
 
Bernd Seipold sprach darüber hinaus von 12 Arbeitseinsätzen, die der Säuberung und Pflege der Vereinsgewässer mit den Uferstreifen dienten. Von 97
Mitgliedern wurden 388 Arbeitstunden geleistet. An allen Gewässerstrecken und Gruben habe man unter anderem säckeweise Wohlstandsmüll gesammelt und entsorgt. Die mehrfache Überprüfungen der Wasserwerte aller Gewässer zeigten im vergangenen Jahr nur positive Ergebnisse.

Sportwart Stefan Umbach konnte von zunehmenden Teilnehmerzahlen bei den angelsportlichen Veranstaltungen berichten.

So nahmen bei sieben angesetzten Terminen, an denen die Vereinsmeister ermittelt wurden, 139 Mitglieder teil.

Die meisten Fische in der Addition aller Veranstaltungen, legte Tobias Altstadt, vor Michael Malm und Sven Ostrowska auf die Schuppen.

Den größten Hecht beim Raubfischangeln, mit einem Gewicht von 12 Pfd und einer Länge von 92 cm, konnte Daniel Diblik an Land ziehen.

Stefan Umbach zeichnete die Sieger mit Pokalen aus.

Kassierer Michael Malm, dessen großes Engagement besonders gewürdigt wurde, konnte von einer ausgeglichenen Bilanz sprechen. Ihm wurde eine vorbildliche Kassenführung bescheinigt.

Im Haushaltsplan für das laufende Jahr sind nach Aussage Malms allein 15.000,-Euro für den Besatz von artgerechten Fischen in der Fulda und den Teichen vorgesehen.

Jugendleiter Tobias Altstadt hob besonders die Angelveranstaltung im Rahmen der von der Stadt und der Haspel initiierte Veranstaltung „Melsunger Sommer“ hervor. Wobei die fachfremden Jugendlichen auch durch jugendliche Mitglieder des Vereins in Theorie und Praxis eingewiesen wurden.

Im Anschluss nahm Frank eine Reihe von Ehrungen vor. So wurden für 25jährige Mitgliedschaft Peter Döll, Manfred Klobes und Karl-Heinz Proksch mit der goldenen Vereinsnadel, Theodor Lossek, Matthias Schicker, Karl-Heinz Schmidt und Dieter Schneider mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Sodann standen die Vorstandswahlen auf der

Tagesordnung. In den geschäftsführenden Vorstand wurden neben Frank und Vockeroth als 1. Geschäftsführer Heinz Stöhr, als 1. Kassierer Michael Malm und als Umwelt- und Gewässerwart Bernd Seipold gewählt.

Der erweiterte Vorstand setzt sich zusammen aus dem 2. Geschäftsführer Peter Döll, dem 2. Kassenwart Phil Kothe, dem 2. Umwelt- und Gewässerwart Volker Rübenstahl, dem 1. Sportwart Stefan Umbach , dem 2. Sportwart Hans Jürgen Proksch, dem 1. Vergnügungswart Joachim Bähr, dem 2. Vergnügungswart
Nils Koch, dem 1. Jugendwart Tobias Altstadt, dem 2. Jugendwart Dr. Frank Hofmann, dem 1. Fischereiaufseher Walter Sauermann, den Gerätewarten Kevin Klier und Stefan Gerlach und dem Pressewart Bruno Schicker. Den Ältestenrat bilden Ernst Kaas, Ullrich und Renate Bertge und Herbert Bürger.

Letzte Aktualisierung ( Samstag, 2. Februar 2013 )
 
< zurück   weiter >