shadow_left
SAV-Bartenwetzer e.V., Melsungen
Shadow_R
   
Die Fulda Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Montag, 30. April 2007
Unsere Vereinsmitglieder dürfen an der Fulda, in unserem Gewässerabschnitt wunderschönen, naturbelassenen Fluss angeln.

Unser Gewässerabschnitt gehört zur Barben und Brassen-Region. Es finden sich an unserer Gewässer-Strecke sowohl flache Zonen mit mittlerer bis schneller Strömung mit kiesigem Grund als auch tiefere Bereiche (2-4m tief) mit schwacher Strömung.

Raubfischangler fangen neben Hecht, Zander, Döbel und Barsch in letzter Zeit vermehrt Waller bis 1,80m.

Friedfischangler können neben Rotaugen, Döbeln, Häslingen, Brassen, Gründlingen auch schöne Barben fangen. Auch gute Karpfen gibt es!

Fliegenfischer fangen meist Döbel und Häslinge es gibt aber auch Bachforellen. Die Äsche ist leider bei uns selten geworden.

Für die Statistik... (Vereinsmitglieder sollten das wissen)


Die Fulda-Strecke das Angelvereins SAV Bartenwetzer Melsungen e.V. teilt sich in 2 an einander grenzende Gewässer-Abschnitte.

Gezählt wird von Beiseförth in Fliessrichtung bis zum Melsunger Wehr (Fulda1)
und vom Wehr bis nach Schwarzenberg (Fulda 2).

Unsere Vereinsmitglieder müssen diese Aufteilung wissen, da die 2 Abschnitte in der Fangstatistik getrennt erfasst werden.

Fulda 1  (ca. 7,6km)
obere Grenze: Fußgängerbrücke Beiseförth (ehemalige Wildsbergquelle)
untere Grenze: Melsunger Wehr
aber nicht der Altarm in Malsfeld; das Naturschutzgebiet darf nicht betreten werden.
Das Angeln von der St.Georgsbrücke und der Pfenningsbrücke ist nicht gestattet.

Fulda 2 (ca. 2,7km)
obere Grenze: Melsunger Wehr
untere Grenze: Flutgraben Schwarzenberg

incl. Mühlgraben entlang der Freudschaftsinsel
Nicht geangelt werden darf von der Bartenwetzerbrücke und der Schlossbrücke
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 6. Oktober 2010 )
weiter …
 
Fulda II Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Freitag, 25. Mai 2007
Fulda II